Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Dynamic CDS 272/1-2

2 CD • 1h 36min • 1999

01.04.2001

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 4
Klangqualität:
Klangqualität: 5
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 4

Die "Serenata" Aci, Galatea e Polifemo HWV 72 ist nicht identisch mit der berühmteren "Masque" Acis and Galatea HWV 49a (in beiden Fällen wird Galatea übrigens ohne "h" geschrieben, was dem Redakteur von Dynamic offenbar nicht klar war). Bei der vorliegenden Aufnahme handelt es sich nicht, wie in der Werbung angekündigt, um eine Ersteinspielung, denn bereits 1986 hat Charles Medlam mit Emma Kirkby, Carolyn Watkinson und David Thomas eine Interpretation auf CD vorgelegt. Und die ist der Neuproduktion in jeder Hinsicht vorzuziehen: Während Medlam nämlich nicht nur sauber konturierte Stimmen und barocke Instrumente einsetzt, sondern vor allem einen Interpretationsansatz verfolgt, in welchem die Affekte der Musik differenziert herausgearbeitet werden, kommt Ciavattas Darbietung einem Rückfall in die frühen siebziger Jahre gleich. Da stimmt weder die Balance zwischen (moderner) Trompete und Oboe noch die Tempowahl, ganz zu schweigen von unkontrollierten Vibratoausbrüchen oder falschen Noten im Cembalosolo.

Dr. Matthias Hengelbrock [01.04.2001]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Georg Friedrich Händel
1Aci, Galatea e Polifemo HWV 72 (Serenata à tre)

Vorherige ⬌ nächste Rezension

14.09.2006
»zur Besprechung«

G.F. Händel, Le Cantate per il Cardinal Pamphili / Glossa
G.F. Händel Le Cantate per il Cardinal Pamphili

01.01.2000
»zur Besprechung«

 / Erato
/ Erato

zurück zur Liste

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige