Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Prokofiev

Piano Concertos Nos. 2 & 5

Ondine ODE 1288-2

1 CD • 58min • 2017, 2016

18.08.2017

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8
Klangqualität:
Klangqualität: 9
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Wenn sich zwei Analytiker wie Olli Mustonen und Hannu Lintu zusammentun, um sich über Sergej Prokofieff herzumachen, kann unterm Strich, so sollte man meinen, nur etwas ganz Extremes herauskommen: eine aberwitzige, mitreißende Sensation, wie sie nur alle Jubeljahre erscheint – oder eine gruselige Vivisektion, in deren Verlauf das Objekt der intellektuellen Zergliederung zwangsläufig auf der Strecke bleiben muß. Letzteres ist dem grandiosen Opus 16 passiert, da Mustonen an der souverän gehandhabten Klaviatur tatsächlich eine Röntgenaufnahme abliefert, die wohl jeden Internisten beglückte: Insbesondere von der aufsehenerregenden Kadenz des Kopfsatzes kennen wir am Ende, wenn die Posaunen mit prachtvoller Wut losblöken, jede motivische Verstrebung und Verschraubung, indessen der Impetus des jugendlichen Provokateurs längst auf der Strecke geblieben ist. Vertretbar ist das gemäßigte Tempo des nachfolgenden Perpetuum mobile, gut gewählt sind die Rotationsgeschwindigkeit der knarrenden Wagenräder, mit denen sich das Intermezzo dahinwälzt, und die Zündabstände der Raketen, die im Finale abgefeuert werden. Das Interesse an den „Erklärungen“ ist indessen dahin und will sich auch nicht wieder einstellen – bis endlich das stachlige Opus 55 losgeht, bei dem sich die spitzen Zeigefinger weitaus vorteilhafter einsetzen lassen: An den verqueren Bocksprüngen, den skelettierten Klassizismen und ihren eckigen, klirrenden Anordnungen haben Mustonen und Lintu offenbar mehr Vergnügen als an dem saftigen, schmetternden Draufgängertum des älteren Werkes, und so finde ich schließlich doch zu einer interpretatorischen Gesamtnote, über die sich keiner der Beteiligten beschweren sollte.

Rasmus van Rijn [18.08.2017]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Sergej Prokofjew
1Klavierkonzert Nr. 2 g-Moll op. 16 00:33:55
5Klavierkonzert Nr. 5 G-Dur op. 55 00:23:43

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

23.09.2016
»zur Besprechung«

Prokofiev, Piano Concertos Nos. 1, 3 & 4 / Ondine
Prokofiev, Piano Concertos Nos. 1, 3 & 4 / Ondine

05.09.2003
»zur Besprechung«

Rautavaara – True & False Unicorn / Ondine
Rautavaara – True & False Unicorn / Ondine

zurück zur Liste

Das könnte Sie auch interessieren

24.09.2020
»zur Besprechung«

Peter Lieberson, Songs of Love and Sorrow • The Six Realms
Peter Lieberson, Songs of Love and Sorrow • The Six Realms

11.03.2020
»zur Besprechung«

Witold Lutosławski, Symphonies Nos. 2 & 3 / Ondine
Witold Lutosławski, Symphonies Nos. 2 & 3 / Ondine

15.11.2019
»zur Besprechung«

Perttu Haapanen, Flute Concerto // Ladies' Room // Compulsion Island / Ondine
Perttu Haapanen, Flute Concerto // Ladies' Room // Compulsion Island / Ondine

02.10.2019
»zur Besprechung«

Sibelius, Kullervo / Ondine
Sibelius, Kullervo / Ondine

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige