Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Peter Ustinov

Biographie

1921geb. am 16. April in London; nach dem Besuch der Westminster School for Boys zwei Jahre Student am London Theater Studio;
1938 Debüt als Schauspieler in The Wood Demon am Londoner Barn Theater;
1942Debüt als Theaterautor mit dem Stück „House of Regrets";
1942-46 Militärdienst;
1944Debüt als Drehbuchautor (zusammen mit Eric Ambler) mit dem Film „The Way Ahead" (Regie: Carol Reed);
ab 1951 zahlreiche Hollywood-Filme wie „Quo vadis?" (Nero), „Lola Montez" (1955), „Spartacus" (1960), Verfilmung des Theaterstücks von Ustinov „Romanoff und Julia" (Drehbuch, Regie und Produktion durch den Autor), „Billy Budd" (Regie und Rolle des Kapitän De Vere, 1962), „Topkapi" mit Maximilian Schell und Melina Mercouri (1964), „Stunde der Komödianten" nach dem Roman von Graham Greene (1967), „Tod auf dem Nil" (Hercule Poirot, 1978) u.a.;
1982 Uraufführung von Ustinovs 23. Theaterstück: Beethovens Zehnte in Paris;
1987Deutsche Erstaufführung am Berliner Schiller-Theater;
1988Auszeichnung mit dem Bundesverdienstkreuz, daneben zahlreiche Ehrendoktorate amerikanischer und europäischer Universitäten;
ab 1990One Man Show „Ein Abend mit Peter Ustinov" in England, Deutschland, USA und Australien.
1990von Königin Elizabeth II. von Großbritannien in den Adelsstand erhoben
28.3.2004in einer Klinik in der Nähe von Genf an Herzversagen gestorben.

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige