Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Johann Philipp Krieger

dt. Organist und Komponist

Diskographie (5)

Caecilia-Concert

Buxtehude & Co.

Challenge Classics CC72179

1 CD • 76min • 2006

23.07.200710 10 10

Hätten die fünf Musikanten der seit 2001 bestehenden Gruppe Caecilia-Concert als ausgewiesene Theoretiker einer „authentischen“ Aufführungspraxis vor der Veröffentlichung des vorliegenden Programmes ihre Besetzungspläne verraten, so hätte man sie sicherlich vor dem künstlerischen Risiko eines [...]

»zur Besprechung«

Anzeige

Ich will in Frieden fahren

Geistliche Musik für Countertenor & Gambenconsort

Christophorus CHR 77305

1 CD • 64min • 2008

06.04.20098 8 8

Die Musik dieser CD entstammt einer Zeit des Umbruchs – man könnte auch von der Zeit der Geburtswehen unserer modernen geistigen Welt sprechen: Der Glaube an die unverrückbare Wahrheit des katholischen Dogmas war nach der Reformation und mit dem Anbrechen der Herrschaft des Verstandes endgültig [...]

»zur Besprechung«

Johann Philipp Krieger Trio Sonatas

cpo 777 294-2

1 CD • 67min • 2002

25.06.20078 8 8

Das cpo-Label aus Georgsmarienhütte wird nicht müde, zu Unrecht vernachlässigte und vergessene Schätze aus Vergangenheit und Gegenwart auszugraben und zu heben. Ein solcher Schatz sind zweifellos Johann Philipp Kriegers 1688 erschienene 12 Triosonaten für zwei Geigen und B.c. [...]

»zur Besprechung«

Johann Philipp Krieger

Musicalischer Seelen-Friede
Sacred Concertos

cpo 555 037-2

1 CD • 67min • 2015

25.04.20189 9 9

25.04.20189 9 9

»zur Besprechung«

Johann Philipp Krieger

XII Trio Sonatas op. 2

cpo 555 333-2

2 CD • 1h 32min • 2014

18.01.202110 10 10

Neunzig Minuten barocke Triosonaten: Das klingt erst einmal nach Arbeit. Bei diesem Album des Ensembles „Echo du Danube“ ist das genaue Gegenteil der Fall. Wollte man mit historischem Bewusstsein an die Sache herangehen, müsste man die zwölf Sonaten für Violine, Viola da Gamba und Basso Continuo von Johann Philipp Krieger op. 2 wohl in kleinen Portionen genießen, am besten vermischt mit weiteren Werken aus der Zeit kurz vor der Jahrhundertwende 1700, durchaus auch von anderen Komponisten.

»zur Besprechung«

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige