Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Johann Nepomuk Hummel • Franz Schubert

Piano Quintet • «Trout» Quintet

cpo 555 383-2

1 CD • 57min • 2020, 2019

16.08.2021

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 7
Klangqualität:
Klangqualität: 6
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 6

Johann Nepomuk Hummel (1778-1837), Schüler von Albrechtsberger, Salieri, Haydn und vor allem Wolfgang Amadeus Mozart, avancierte zu einem europaweit gefeierten Klaviervirtuosen und hochgeachteten Komponisten. Ganz anders dagegen sein Zeitgenosse Franz Schubert, dessen Œuvre zu Lebzeiten nur einem kleinen elitären Freundeskreis bekannt war. Mittlerweile hat sich die Situation umgekehrt: Abgesehen von einigen seiner Bläserwerke fristet Hummel im Konzertleben heute das Dasein eines Kleinmeisters, während Schubert allüberall bis zum Überfluss präsent ist.

Verkapptes Klavierkonzert versus kammermusikalisches Meisterwerk

Schubert kannte und schätzte vor allem Hummels Kammermusik, so ist die Gegenüberstellung der beiden vorliegenden gleich besetzten Klavierquintette von besonderem Reiz. Ist Hummels op. 87 eher ein verkapptes Klavierkonzert, lotet Schubert im Forellenquintett meisterhaft die kammermusikalischen Möglichkeiten und Klangfarben des beteiligten Instrumentariums aus.

Vertane Chance

Leider versäumen es die fünf ausgezeichneten Musiker, diesen reizvollen Kontrast auszuarbeiten und herauszustellen. Da ergeht sich jeder für sich in perfektem Wohlklang, aber das kompakte Ensemble, das im Hummel-Quintett den „orchestralen“ Widerpart zum Tastendonner geben soll, findet hier nicht statt. Verstärkt wird dieser Eindruck noch durch den bei beiden Stücken höchst dominant agierenden Pianisten, der auch Schuberts kammermusikalische Verästelungen immer wieder überspielt.

Eine Anmerkung zum Schluss: Die Werkinformationen verzeichnen für Hummels op. 87 fälschlicherweise Es-Dur statt es-Moll.

Holger Arnold [16.08.2021]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Johann Nepomuk Hummel
1Klavierquintett es-Moll op. 87 00:21:56
Franz Schubert
5Quintett A-Dur D 667 op. posth. 114 für Klavier, Violine, Viola, Violoncello und Kontrabass (Forellenquintett) 00:34:36

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

10.02.2020
»zur Besprechung«

Beethoven, Violin Concerto • Romances / cpo
Beethoven Violin Concerto • Romances

Das könnte Sie auch interessieren

11.04.2019
»zur Besprechung«

Schubert Trouts / Avi-music
Schubert Trouts / Avi-music

30.06.2003
»zur Besprechung«

 / harmonia mundi
/ harmonia mundi

01.08.2001
»zur Besprechung«

 / Tacet
/ Tacet

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige