Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CDs der Woche 2020

CDs der Woche der zurückliegenden Jahre:

Cantar Sola

Aqvel Trovar

fono ruz CDF-2835

1 CD • 48min • 2019

06.01.202010 10 10

Zwei vorausgegangene vorzügliche Einspielungen mit Musik des späten Mittelalters und der Renaissance ließen die Erwartungen in die neueste CD der Gruppe Aquel Trovar in die Höhe schnellen [...]

»zur Besprechung«

Mozart Strings Quartets Vol. 2

Armida Quartet

Avi-music 8553444

1 CD • 69min • 2018

13.01.202010 10 10

Für die Einspielung sämtlicher Streichquartette Wolfang Amadeus Mozarts hat sich das Armida Quartett mit dem Herausgeber der Neuausgabe von Mozarts Streichquartetten innerhalb der Neuen Urtext-Edition zusammengetan [...]

»zur Besprechung«

Was weite Herzen füllt

Music for six Saxophones

PASCHENrecords PR 190064

1 CD • 57min • 2017, 2019

20.01.202010 10 10

Das Saxofon ist bekanntlich stark auf seine solistische Rolle hin konnotiert – und dennoch werden Saxofonensembles immer beliebter! Kein Wunder, denn dieses vergleichsweise junge Instrument ist doch durch seine verschiedenen Varianten und Tonlagen ein ausgesprochenes Familienwesen [...]

»zur Besprechung«

Ferdinand Ries

Chamber Music

MDG 903 2136-6

1 CD/SACD stereo/surround • 70min • 2019

27.01.202010 10 10

Groß besetzte, konzertante Kammermusikwerke mit virtuosem Klavierpart erfreuten sich in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts bei Komponisten und Zuhörern einer großen Beliebtheit. Dies lag vor allem daran, dass homogene Programme wie etwa reine Klavier- oder Streichquartettabende das damalige Publikum, das von heute „klassisch“ genannter Musik unterhalten werden wollte, tödlich gelangweilt hätte. [...]

»zur Besprechung«

Francisco de Peñalosa

Lamentationes

BIS 2407

1 CD/SACD stereo/surround • 57min • 2018

03.02.202010 10 10

Spanien war im 16. Jahrhundert eine grenzenlose Weltmacht, im Herrschaftsbereich von König Karl I. (im Heiligen Römischen Reich Kaiser Karl V.) ging die Sonne nicht unter [...]

»zur Besprechung«

Bach The Cello Suites

Mime Yamahiro Brinkmann

arcantus arc 19014

2 CD • 2h 23min • 2018

10.02.202010 10 10

Bereits im Kindesalter erhielt Mime Yamahiro Brinkmann von ihrer Mutter, einer Pianistin, ihre musikalische Grundausbildung, entdeckte das Cello und schloss ihr Studium an der Toho Gakuen Musikhochschule in Tokyo mit Diplom auf dem modernen Instrument ab [...]

»zur Besprechung«

Orlando di Lasso

Bußpsalmen I-VII • Laudes Domini

cpo 555 264-2

2 CD • 2h 18min • 2018

17.02.202010 10 10

Vor über 15 Jahren legte Gerhard Schmidt-Gaden mit dem Tölzer Knabenchor und der Musicalischen Compagney Berlin eine Gesamtaufnahme der „Bußpsalmen“ von Orlando di Lasso vor, die der bisherigen Aufführungs- und Aufnahmegeschichte wirklich neue Facetten hinzufügte (Capriccio) [...]

»zur Besprechung«

Heinz Winbeck

The Complete Symphonies

TYXart TXA17091

5 CD • 4h 52min • 1985, 2001, 1991, 1993, 2017

24.02.202010 10 10

Heinz Winbeck verweigerte sich dem großen Medienrummel und Festivalzirkus, denn wohlfeile Vermarktung war seine Sache nicht. Das künstlerische Anliegen des in der Nähe von Regensburg lebenden und im März dieses Jahres verstorbenen Komponisten hat schon etwas von einer tiefen Reinheit [...]

»zur Besprechung«

Aram Khachaturian

Violin Concerto • Concerto Rhapsody

cpo 555 093-2

1 CD • 63min • 2016, 2017

02.03.20209 10 9

Anders als das eher nur reißerische und heute auch selten gespielte Klavierkonzert hat sich Aram Khatschaturjans, keinem Geringeren als David Oistrach gewidmete, Violinkonzert von 1940 im Repertoire der großen Geiger halten können [...]

»zur Besprechung«

Bach

6 Flute Sonatas BWV 1030 - 1035

OUR Recordings 6.220673

1 CD • 74min • 2019

09.03.202010 10 10

Johann Sebastian Bachs sechs für die Traversflöte geschriebene Sonaten – jeweils drei mit obligatem und begleitendem Cembalo – sind hinsichtlich ihrer technischen und musikalischen Anforderungen die komplexesten Werke für diese Besetzung [...]

»zur Besprechung«

Farinelli

Cecilia Bartoli

Decca 485 0214

1 CD • 76min • 2017, 2019

16.03.202010 10 10

Der Mythos Farinelli, über die Jahrhunderte lebendig, erhielt mit dem Aufkommen und der Entwicklung der Countertenöre neue Nahrung. Wie ein echter Kastrat geklungen hat, darüber kann es trotz zahlreicher Berichte von Augen- und Ohrenzeugen nur Mutmaßungen geben [...]

»zur Besprechung«

Domenico Scarlatti

Complete piano sonatas Vol. 3

Tacet 247

3 CD • 4h 07min • 2017, 2018

23.03.202010 10 10

Klassik-Heute-Autor Peter Cossé, der hochgeachtete, leider im Dezember 2017 plötzlich verstorbene Kritikerkollege, besprach die ersten beiden Folgen dieser Integrale von Domenico Scarlattis 555 Claviersonaten [...]

»zur Besprechung«

Jean Guillou

Organ Works Vol. 1

MDG MDG 906 2089-6

1 CD/SACD stereo/surround • 72min • 2018

30.03.202010 10 10

Er war eine der prägendsten Gestalten für die Orgelmusik des 20. Jahrhunderts, ein Charakter, dessen Musik sich in kein Schema pressen lässt, in keine Schublade passt und der für die zeitgenössische Orgelmusik wie für den modernen Orgelbau bleibende Impulse gegeben hat: Jean Guillou [...]

»zur Besprechung«

Medieval Finland and Sweden

Mare Balticum Vol. 2

Tacet S 248

1 CD/SACD stereo/surround • 64min • 2017

06.04.202010 10 10

Man muss sich auf diese zweite Folge des CD-Projektes „Mare Balticum“ einlassen. Das gilt natürlich generell für jedes Album, doch in diesem besonderen Fall empfiehlt es sich, sich wirklich Zeit zu nehmen und eine ruhige Atmosphäre zum konzentrierten Zuhören zu schaffen [...]

»zur Besprechung«

Elisaveta Blumina

Memories from home
Works by Skriabin, Prokofiev, Weinberg, Frid, Kancheli

Dreyer Gaido CD 21120

2 CD • 80min • 2018

13.04.202010 10 10

Die in St. Petersburg geborene Pianistin Elisaveta Blumina hat sich inzwischen einen Namen gemacht als große musikalische Kämpferin für vergessene Musik. Dies macht sich auch auf ihrem neuen Album „Memories from home“ bemerkbar, das bei dreyer gaido erschienen ist.

»zur Besprechung«

Cherubini

Discoveries

Decca 4831591

1 CD • 74min • 2016

20.04.202010 10 10

Riccardo Chaillys Idee, in den Werkverzeichnissen bekannter Komponisten bislang unentdeckte Stücke aufzuspüren und sie erstmals auf CD zu präsentieren, hat zu einer weiteren Folge seiner verdienstvollen Decca-Reihe Discoveries geführt. An der Spitze der Filarmonica della Scala widmet er sich dem Schaffen Luigi Cherubinis.

»zur Besprechung«

Didone abbandonata

Cantatas & Arias

cpo 555 243-2

1 CD • 59min • 2018

27.04.202010 10 10

Die vom trojanischen Feldherrn Aeneas gleichsam auf der Durchreise eroberte und dann dringender Geschäfte wegen verlassene karthagische Königin Dido, von der Vergil im 4. Gesang seiner „Aeneis“ berichtet, hat von Francesco Cavalli (1639) bis Hector Berlioz (1863) Generationen von Musikern inspiriert [...]

»zur Besprechung«

Reinhard Keiser

Theatralische Music and Cantatas & Arias

cpo 555 060-2

1 CD • 74min • 2016

04.05.202010 10 10

Reinhard Keiser (1674-1739), zentrale Figur der Hamburger Oper am Gänsemarkt und später als Kantor am Hamburger Dom Nachfolger des ertaubten Johann Mattheson, hat ein reiches Œuvre hinterlassen, sowohl in der weltlichen als auch in der geistlichen Musik.

»zur Besprechung«

Ludwig van Beethoven

Piano Trios

MDG 942 2155-6

1 CD/SACD stereo • 74min • 2019

11.05.202010 10 10

Ist es intelligent, das frühe c-Moll-Trio Beethovens mit seinem Erzherzog-Trio zu kombinieren? Beide sind revolutionär. Opus 1/3 in seiner für die Wiener Klassik ungewohnten düster-wütenden Leidenschaftlichkeit, die einen versöhnlichen Dur-Schluss nur in geisterhaftem Pianissimo erträgt. Opus 97 durch seine weit in die Romantik vorausweisende Harmonik, die Vorwegname pianistischer Techniken, die bereits Weber, Liszt und Chopin ahnen lassen

»zur Besprechung«

Hindemith

Kammermusik I - II - III, Kleine Kammermusik

Ondine ODE 1341-2

1 CD • 67min • 2018, 2019

18.05.202010 10 10

Paul Hindemiths zwischen 1921 und 1927 entstandenen sieben Kammermusiken gehören sicherlich zu seinen interessantesten Kompositionen. Abgesehen von der ersten Kammermusik – für 12 Soloinstrumente – handelt es sich um Solokonzerte mit klein besetztem Kammerorchester, die von der Anlage, aber auch im Detail sehr stark an barocke Konzertformen anknüpfen.

»zur Besprechung«

Ludwig van Beethoven

Piano Concertos No. 0 • No. 2 • No. 6

OehmsClassics OC 1710

1 CD • 68min • 2019

25.05.202010 10 10

Wie schön, dass uns das Jahr 2020 lauter Rarissima des Jubilars Beethoven beschert. So bietet die vorliegende Einspielung neben dem als Nummer 2 gezählten B-Dur- Klavierkonzert op. 19 das sogenannte „Nullte“ Es-Dur WoO 4 des 13- oder 14-Jährigen aus dem Jahre 1784

»zur Besprechung«

Jan Antonín Losy

note d'oro

BIS 2462

12 CD/SACD stereo/surround • 82min • 2018

01.06.202010 10 10

Johann Anton (tschechisch: Jan Antonín) Losy Graf von Losinthal (ca. 1650-1721) war der Sohn eines für seine Verdienste vom Kaiser in den Grafenstand erhobenen und mit reichen Gütern in Böhmen beschenkten Vaters, so lebte Graf Losy junior in abgesicherten Verhältnissen und konnte sich neben nicht allzu drückenden Diensten als Kämmer und Geheimer Rat am Wiener Kaiserhof seinen musikalischen Leidenschaften hingeben

»zur Besprechung«

Anzeige

Luciano Berio

Coro • Cries of London

BIS 2391

1 CD/SACD stereo/surround • 73min • 2018, 2019

08.06.202010 10 10

Das Schaffen von Luciano Berio (1925-2003) war immer politisch, wenn auch nie mit dem erhobenen Zeigefinger etwa seines Landsmanns Luigi Nono. Vielleicht sein beeindruckendstes Werk überhaupt ist Coro – 1976 für Donaueschingen komponiert und ein Jahr später leicht erweitert.

»zur Besprechung«

Domenico Scarlatti

Complete piano sonatas Vol. 4

Tacet 263

2 CD • 2h 08min • 2018, 2019

15.06.202010 10 10

Was für eine Herausforderung die Einspielung sämtlicher 555 überlieferten Sonaten für Clavier von Domenico Scarlatti bedeutet, war dem 1959 in Göttingen geborenen Pianisten Christoph Ullrich vermutlich von Anfang seines Projektes klar; dazu noch, wenn sie auf einem modernen Konzertflügel realisiert wird

»zur Besprechung«

Ferdinand Pfohl

Strandbilder • Suite élégiaque • Hagbart

Grand Piano GP784

1 CD • 1h 26min • 2016

22.06.202010 10 10

Ferdinand Pfohl? Ein Name, mit dem wohl nur die wenigsten Musikfreunde etwas anfangen können. Gelebt hat der Komponist und Musikkritiker von 1862–1949, zwischen Romantik und Moderne. Bekannt geworden ist er durch seine musikalischen Schriften und sein Wirken als Musikgelehrter

»zur Besprechung«

Franz Liszt

Complete Organ Works Vol. 1

MDG 906 2140-6

1 CD/SACD stereo • 76min • 2018

29.06.202010 10 10

Die Organistin Zuzana Ferjenčiková macht augenscheinlich Nägel mit Köpfen: zwei Gesamtaufnahmen hat sie sich derzeit bei dem Label MDG aufgehalst: nicht nur, dass sie das komplette Orgelschaffen des französischen Orgelvisionärs Jean Guillou aufnimmt, auch Franz Liszt hat es ihr angetan.

»zur Besprechung«

Shostakovich

Sonatas Op. 40 and Op. 147, Prelude Op. 97

Genuin GEN 20701

1 CD • 65min • 2019

06.07.202010 10 10

Für die meisten ist es vermutlich eine schwierige Vorstellung, ein musikalisches Duo mit Bruder oder Schwester zu bilden – ist man doch oft eher geprägt von hitzigen Diskussionen und einem Gerangel etwa beim vierhändigen Klavierspiel. Nicht so beim Duo der beiden Schwestern Anouchka (Violoncello) und Katharina Hack (Klavier).

»zur Besprechung«

String Quartets

Božidar Kunc • Fan Lhotka • Josip Štołcer Słavenski

cpo 555 297-2

1 CD • 56min • 2018

13.07.202010 10 10

Das in Zagreb beheimatete Streichquartett Sebastian zeigt mit dieser kleinen Anthologie, auf welch hohem Niveau in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts kroatische Komponisten Streichquartette schrieben. Die drei Stücke stammen aus den Jahren 1931 bzw. 1941.

»zur Besprechung«

Ludwig van Beethoven

Symphony No. 5

Sony Classical 19075884972

1 CD • 30min • 2018

20.07.202010 10 10

Wenn das Label Sony zum Beethovenjahr (das sich nun in Richtung des tatsächlichen Geburtstages zu verlagern scheint) wagt, eine unter 31 Minuten lange (?) CD nur mit der Fünften zum Normalpreis in den Handel zu bringen, muss man sich dort schon sehr sicher sein, etwas ganz Besonderes anzubieten.

»zur Besprechung«

Arp Schnitger Organ Neuenfelde Vol. 2

Heinrich Scheidemann - Organ Music

MDG 906 2113-6

1 CD/SACD stereo/surround • 71min • 2018

27.07.202010 10 10

Heinrich Scheidemann (ca. 1595-1663) spielt nicht nur eine bedeutende Rolle in der Musikgeschichte Hamburgs, er darf auch mit Fug und Recht als musikgeschichtliches Scharnier zwischen der norddeutschen Orgelmusik und Jan Pieterszoon Sweelinck (1562-1621) gelten, jenem bedeutenden und für die Orgelmusik Norddeutschlands im 17. Jahrhundert so einflussreichen niederländischen Orgelmeister.

»zur Besprechung«

Il Gondoliere Veneziano

A musical voyage through Venice

Prospero PROSP 0003

1 CD • 79min • 2018

03.08.202010 10 10

Als „Limited Edition“ (das Rezensionsexemplar trägt die Nummer „0451“ einer nicht näher angegebenen Gesamtauflage) erscheint hier auf dem Label Prospero die WDR-Produktion einer „musikalischen Reise durch Venedig“; die aufwendige Gestaltung als CD-Buch trägt darüber hinaus zur Exklusivität dieser Veröffentlichung bei.

»zur Besprechung«

Schumann • Brahms

sonatas and songs

BIS 2167

1 CD/SACD stereo/surround • 65min • 2018

10.08.202010 10 10

In der Regel ziehen Musiker Originalwerke für ihr Instrument bei der Auswahl vor, was nicht ohne Grund geschieht: Die Originale sind in der Regel leichter zu spielen, da sie die instrumentenspezifischen Besonderheiten berücksichtigen und auch klanglich eher auf die Charakteristika des jeweiligen Instruments eingehen.

»zur Besprechung«

Frédéric Chopin

feuilles nocturnes

Tacet 257

1 CD • 75min • 2019

17.08.202010 10 10

Vorfreude herrscht beim Rezensenten, wenn er eine CD des Labels Tacet auf den Tisch bekommt. Noch größere Vorfreude, wenn es eine CD mit Evgeni Koroliov ist. Und helle Freude hatte der Rezensent beim Anhören und Immerwiederhören dieser ganz persönlichen Auswahl an Nocturnes, Études, Walzer und Mazurken von Frédéric Chopin.

»zur Besprechung«

Viola Solo

MDG 903 2160-6

1 CD/SACD • 59min • 2019

24.08.202010 10 10

Sandwichkinder haben es oft nicht einfach: sie stecken in der Nische zwischen ihren Geschwistern, zu deren Gunsten ihre Wahrnehmung gerne mal vernachlässigt wird. Manchmal, so scheint es, ist auch die Viola so ein Sandwichkind

»zur Besprechung«

Mozart • Du Puy • Weber

Bassoon Concertos

BIS 2467

1 CD/SACD stereo/surround • 66min • 2019

31.08.202010 10 10

Mit Spekulationen darüber, was einem längst verblichenen Komponisten gefallen haben könnte, sollte man äußerst vorsichtig sein. Doch in diesem Fall sei einmal ausnahmsweise die Vermutung gewagt, Wolfgang Amadeus Mozart hätte nicht nur ein einziges Konzert für das Fagott geschrieben, wenn er je Bram van Sambeek spielen gehört hätte.

»zur Besprechung«

Spheres

Trio Eclipse

Prospero PROSP 0002

1 CD • 67min • 2019

07.09.202010 10 10

Das Beste aus drei verschiedenen Instrumentengruppen – das wollten die jungen Musiker des Trio Eclipse bei ihrem Zusammenschluss zusammenbringen. Mit Lionel Andrey (Klarinette), Benedek Horváth (Klavier) und Sebastian Braun (Violoncello) sind im Ensemble die Klangfarbe des Holzblasinstruments, des Tasteninstruments sowie des Streichinstruments vertreten.

»zur Besprechung«

Bach, Byrd, Gibbons + Contemporary Music

Alexandra Sostmann, Piano

TYXart TXA20145

1 CD • 57min • 2019

14.09.202010 10 10

Bach als Ausgangspunkt, als Koordinatensystem. Als Bezugspunkt für Vergangenes, ebenso für Entwicklungen, die in weite Zukunft weisen. Als Konzentrat formaler Prinzipien, ohne die ein Großteil der Kunstmusik in Vergangenheit und Gegenwart nicht funktionieren würde.

»zur Besprechung«

1892 Reflections

Uta Weyand

Ars Produktion ARS 38308

1 CD/SACD stereo • 74min • 2019

21.09.202010 10 10

1892 – das ist Titel und Motto der aktuellen Aufnahme von Pianistin Uta Weyand, die bei Ars Produktion erschienen ist. Denn bei diesem musikalisch vielseitigen Konzeptalbum dreht sich alles um Musik, die im Jahr 1892 entstanden ist. Dabei legt Uta Weyand ein interessantes Porträt des Jahres vor, denn sie spielt Werke von Claude Debussy, Isaac Albéniz, Edvard Grieg und Johannes Brahms

»zur Besprechung«

Bill Evans

On the Organ

MDG 906 2159-6

1 CD/SACD stereo • 67min • 2019

28.09.202010 10 10

Diese CD macht Laune! Hinter dem schnörkellosen Titel „Bill Evans on the organ“ verbirgt sich eine handfeste Überraschung, um nicht zu sagen eine Entdeckung. David Schollmeyer, Kantor der Großen Kirche in Bremerhaven, hat an der dortigen Beckerath-Orgel 15 Transkriptionen von Evans Stücken eingespielt, die einen schönen Querschnitt aus dem Schaffen des Jazz-Musikers repräsentieren.

»zur Besprechung«

Kalevi Aho

Chamber Music

BIS 2186

1 CD/SACD stereo/surround • 81min • 2017, 2018

05.10.202010 10 10

Es mag zumal in den hochvirtuosen Instrumentalkonzerten für den Hörer oft schwierig zu unterscheiden sein, ob es sich bei der Musik des bedeutenden finnischen Zeitgenossen Kalevi Aho um wirklich substanzielles, aus der Tiefe authentischen Erlebens gestaltetes Komponieren oder doch mehr um meisterlich und fantasiereich präsentierte technische Brillanz voll äußerlicher Überraschungen und Sensationen handelt.

»zur Besprechung«

Outi Tarkiainen

The Earth, Spring's Daughter | Salvo

Ondine ODE 1353-2

1 CD • 71min • 2018, 2019

12.10.202010 10 10

Das Verhältnis zwischen Mensch und Natur ist das Hauptthema in den Schöpfungen der finnischen Komponistin Outi Tarkiainen (Jg. 1985), die in der Musik eine Naturgewalt sieht, der eine verändernde Kraft innewohnt. Die beiden auf dieser CD präsentierten Kompositionen basieren auf der Kultur der Sámi und sind indirekt auch ein politisches Plädoyer

»zur Besprechung«

Encounter

Igor Levit

Sony Classical 19439786572

2 CD • 1h 48min • 2020

19.10.202010 10 10

Spätestens durch seine 52 im Internet der Allgemeinheit geschenkten Hauskonzerte während des Corona-Lockdowns in diesem Frühjahr ist Igor Levit nun auch beim nicht von vornherein klassik-affinen Publikum zum medialen Superstar geworden. Und nach seiner maßstabsetzenden Gesamtaufnahme der Beethoven-Sonaten, die im letzten Herbst erschien, wirkte kürzlich die Darbietung des kompletten Zyklus in Salzburg nochmals gereifter.

»zur Besprechung«

Samuel Barber

Piano Music

MDG 904 2177-6

1 CD/SACD stereo • 67min • 2019

26.10.202010 9 10

Samuel Barber – von dem ist doch das berühmte Adagio for Strings, zu dem häufig gegriffen wird, wenn tiefe Trauer in Musik ausgedrückt werden soll (und ein ganzes Requiem den Rahmen sprengen würde). Wahrscheinlich würde der amerikanische Komponist Samuel Barber, der 1981 starb, das Werk, mit dem ihm 1938 der Durchbruch gelangen, heute als Segen und Fluch zugleich empfinden.

»zur Besprechung«

Penderecki

St Luke Passion

BIS 2287

1 CD/SACD stereo/surround • 67min • 2018

02.11.202010 10 10

Ähnlich Messiaens Turangalîla-Symphonie (1946-48) oder Ligetis 1965 entstandenem Requiem war Krzysztof Pendereckis Passio et mors Domini nostri Jesu Christi secundum Lucam von 1962-66 einer der gigantischsten Erfolge unter den großformatigen Avantgarde-Kompositionen der Nachkriegsmoderne.

»zur Besprechung«

Sigfrid Karg-Elert

Späte Meisterwerke für Kunstharmonium

Ambiente-Audio ACD-3049

1 CD • 75min • 2019

09.11.202010 10 10

Was hat das Harmonium nicht alles für Schmähungen erdulden müssen. Der Ruch eines billigen Orgel-Surrogats haftete diesem lange unterschätzten Instrument völlig zu Unrecht an, schließlich ist es immer wieder erstaunlich, welche Klänge und Facetten man ihm entlocken kann

»zur Besprechung«

Schubert

Klaviersonaten D 959 • D 960

Ars Produktion ARS 38 307

2 CD/SACD stereo/surround • 84min • 2020

16.11.20209 10 10

Eine dunkle Felswand, davor der in einen schwarzen Mantel gehüllte Pianist und Professor an der Züricher Musikhochschule Hans-Jürg Strub im Schnee. Was ließe sich nicht alles in dieses bedeutungsschwangere CD-Cover hineininterpretieren – vom Wandern, der Winterreise über Todessehnsucht bis hin zu Schuberts möglicher Ahnung seines baldigen Todes, die er in seine letzten beiden, im September 1828 entstandenen Klaviersonaten A-Dur D 959 und B-Dur D 960 einkomponiert haben könnte.

»zur Besprechung«

A Journey for Two

Xenakis • Kodály • Honegger • Skalkottas

Avi-music 8553017

1 CD • 66min • 2019

23.11.202010 10 10

Schon im Barock bildeten Werke für zwei Streicher allein eher die Ausnahme, und man komponierte lieber Triosonaten mit zusätzlichem basso continuo, selbst wenn diesem praktisch nur reine Begleitung zukam. Und auch im 19. Jahrhundert hatte Literatur etwa für zwei Violinen oder Violine plus Cello häufig lediglich pädagogischen Charakter. Erst ab 1900 findet sich mehr konzerttaugliche Literatur für diese Besetzungen.

»zur Besprechung«

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige