Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Naxos 8.557090

1 CD • 77min • 2001

18.11.2002

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10
Klangqualität:
Klangqualität: 8
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Der 1933 in Barcelona geborene Leonardo Balada unterrichtet seit 1970 Komposition an der Carnegie Mellon University in Pittsburgh. Ein Heimspiel sozusagen für das dort ansässige Opernensemble, das hier außergewöhnliche Werke von Balada vorstellt: zwei tragisch-komische Kammeropern. Die erste entstand bereits 1982, die zweite als Sequel 15 Jahre später. Im ersten Teil geht es um den Cowboy Johnny, der gehenkt werden soll, weil er ein Pferd gestohlen hat, durch eine Bestechung aber gerettet wird. Teil 2 spielt 20 Jahre später und betrachtet die Folgen der Käuflichkeit. Diesmal kommt Johnny nicht davon...

Die glänzend erzählten Parabeln auf den Raubtier-Kapitalismus und seine Folgen knüpfen an Menotti, Bernstein und Weill, aber auch Gilbert & Sullivan an. Balada holt immer neue Effekte aus dem achtköpfigen Bühnen-Orchester heraus wie Magier die Kaninchen aus dem Hut. Seine Partituren geben den exzellenten Pittsburgher Sängerinnen und Sängern zahlreiche Möglichkeiten zur Entfaltung – allen voran dem berückenden lyrischen Tenor James Longmire. Colman Pearce hält das Ensemble ebenso umsichtig wie anfeuernd zusammen.

Schade, daß dies keine DVD-Video-Produktion wurde; die bei Schirmer erhältlichen Stücke seien umso mehr jedem Intendanten auf der Suche nach Neuem nachdrücklich empfohlen!

Dr. Benjamin G. Cohrs [18.11.2002]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Leonardo Balada
1Hangman, Hangman!
2The Town of Greed

Interpreten der Einspielung

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige