Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Prezioso 800.051

1 CD • 75min • 2003

29.03.2004

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8
Klangqualität:
Klangqualität: 8
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Kaum zu glauben, daß Jürg Hanselmanns Gesamteinspielung des Klavierwerks von Josef Gabriel Rheinberger (1839-1901) nun schon beim achten Band angekommen ist – der gebürtige Liechtensteiner und spätere Wahl-Münchner war ein fleißiger Mann! Der Pianist Jürg Hanselmann, ebenfalls Liechtensteiner, vereint auf dieser CD Werke einer weiten Lebensspanne des Komponisten – die Opuszahlen erstrecken sich von op. 9 bis zum op. 180, das bedeutet einen Zeitraum von 1864 bis 1894. Dreißig Jahre kompositorischen Schaffens werden somit hier aus der Vogelperspektive präsentiert. Mit diesem Konzept zwingt Hanselmann niemandem auf, eine lexikographisch geordnete Reihe von CDs zu kaufen, auf denen nach Opuszahlen sortierte Stücke letztlich doch ein museal tristes Leben führen müßten.

Die Eleganz Mendelssohns und die melancholische Phantasie Schumanns stehen bei Rheinbergers Stil fühlbar Pate, ohne daß der Komponist sich mit diesen Anlehnungen eines epigonalen Eklektizismus schuldig machte. Ebensowenig stempelt ihn seine ausgeprägte Vorliebe für die kurze Form und das Charakterstück zum musikalischen Genremaler, er versteht es, seine stimmungsvollen Momentaufnahmen zu Zyklen zusammenzufügen, die wie in einem Kaleidoskop ein reiches Spektrum an Emotionen vereinen. Schon die Fünf Vortragsstücke op. 9 beeindrucken in diesem Sinne, vergleicht man sie mit den von Rheinberger selbst hochgeschätzten Zwölf Charakterstücken in kanonischer Form op. 180, wird doch auch die beträchtliche Wegstrecke deutlich, die Rheinberger in seiner Entwicklung zurückgelegt hat – von Mendelssohn kommend hat er sich bis in die Nähe der Tonsprache Max Regers vorgearbeitet!

Man darf auf die Fortsetzung von Jürg Hanselmanns Porträtreihe seines Landsmannes Rheinberger gespannt sein!

Detmar Huchting [29.03.2004]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Josef Rheinberger
1Etüde d-Moll (aus: Zwölf Charakterstücke für's "neue" Clavier)
2Etüde gis-Moll WoO 28
35 Vortragsstudien op. 9
4Zum Abschied G-Dur op. 59 (Studie)
53 Vortragsstudien op. 66
612 Charakterstücke in kanonischer Form op. 180

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

01.11.2000
»zur Besprechung«

 / Carus
/ Carus

29.12.2004
»zur Besprechung«

 / Hungaroton
/ Hungaroton

zurück zur Liste

Das könnte Sie auch interessieren

05.08.2011
»zur Besprechung«

 / M&S
/ M&S

19.10.2005
»zur Besprechung«

Die Eisenbahn in der Klaviermusik / Prezioso
Die Eisenbahn in der Klaviermusik / Prezioso

06.08.2004
»zur Besprechung«

Josef Gabriel Rheinberger Klavierwerke Vol. 9 / Prezioso
Josef Gabriel Rheinberger Klavierwerke Vol. 9 / Prezioso

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige