Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Wasserspiele

Warner Classics 2564 62513-2

1 CD • 71min • 2005

20.02.2006

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10
Klangqualität:
Klangqualität: 10
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Das Berliner Trio Apollon kann auf eine bemerkenswerte Karriere und Auftritte in den bedeutendsten Konzertsälen der Welt zurückblicken. Unter dem Titel „Wasserspiele“ (nach dem gleichnamigen Stück von Siegfried Matthus) legt das Ensemble nun eine Portrait-CD vor, die ausschließlich der Musik des 20./21. Jahrhunderts gewidmet ist.

Jean Françaix’ 1990 komponiertes Trio feiert in einem brillanten Feuerwerk stimmungsvoll und augenzwinkernd zugleich den 300. Geburtstag der Klarinette. Bereits hier wird klar, dass man es mit drei Ausnahmemusikern zu tun hat: Matthias Glander (Klarinette) beeindruckt mit seiner feinen Dynamik, der Bratschist Felix Schwartz lotet alle Register seines Instruments perfekt aus – die hohe Lage ist samtweich, die Mittellage von herrlich sonorem Klang, seine Tiefe satt, die Flageolette kristallklar. Wolfgang Kühnl (Klavier) überzeugt durch sein raffiniert artikuliertes, durchsichtiges Spiel. In George Enescus Konzertstück für Bratsche und Klavier, der Arbeit des damals 25-Jährigen, noch jugendlichen Komponisten, zeigt Schwartz erneut seine Qualitäten: differenzierte Vibratotechnik, expressive, jedoch nie vordergründig-aufdringliche Portamenti, einen singenden, blühenden Ton. In Francis Poulencs 1963 posthum von Benny Goodman und Leonard Bernstein uraufgeführter Klarinettensonate meistert Matthias Glander die keck-clownesken und zarten, lyrischen Episoden abermals mit volle Bandbreite seines Könnens. In den sechs konzentriert gearbeiteten Miniaturen seiner 1990 veröffentlichten Hommage à R.Sch. bringt György Kurtág Musik auf den Punkt. Die Sätze spielen auf literarisch-musikalische Figuren der Romantik an, u.a. auf Schumanns Davidsbündlertänze und Fantasiestücke sowie auf E.T.A. Hoffmann. Besonders beeindruckt der enigmatische Schlusssatz. Siegfried Matthus Wasserspiele, das letzte Werk der CD, wurde 2001 eigens für das Ensemble Apollon geschrieben und wartet mit dem Einsatz dreier verschiedener Klarinetten auf, Musik von neo-impressionistischer Farbgebung und hoher Klangsinnlichkeit.

Die Produktion ist rundum überzeugend: Perfekter Klang, konzise, informative Booklettexte und nicht zuletzt ein kammermusikalisches Musizieren von Weltklasse, das man in dieser Stimmigkeit nur selten hört.

Markus Zahnhausen [20.02.2006]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Jean Françaix
1Trio für Klarinette, Viola und Klavier (1990)
George Enescu
2Konzertstück für Viola und Klavier
Francis Poulenc
3Sonate op. 184 für Klarinette und Klavier
György Kurtág
4Hommage à Robert Schumann op. 15d für Klarinette, Viola und Klavier
Siegfried Matthus
5Wasserspiele für Klarinette, Viola und Klavier (2001)

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

01.07.2001
»zur Besprechung«

Raritäten der Klaviermusik auf Schloß Husum / Danacord
"Raritäten der Klaviermusik auf Schloß Husum / Danacord"

zurück zur Liste

Das könnte Sie auch interessieren

01.01.2001
»zur Besprechung«

Musique Française / Lyrinx
"Musique Française / Lyrinx"

01.04.2000
»zur Besprechung«

 / Hyperion
" / Hyperion"

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige