Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Genuin GEN 89160

1 CD • 72min • 2009

06.11.2009

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8
Klangqualität:
Klangqualität: 9
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Womit soll sich ein junger, strebsamer Pianist auf seiner zweiten CD vorstellen? Henri Bonamy – in Paris, Madrid und München ausgebildet, Preisträger verschiedener Wettbewerbe – wählte eine heikle und zugleich einleuchtende Kombination. Heikel, weil natürlich sowohl von Mussorgskys Bildern einer Ausstellung wie von Debussy Images ziemlich viele Aufnahmen, etliche sogar unter Referenzverdacht, vorliegen. Einleuchtend, weil beide Werkzyklen mit optischen Assoziationen operieren: konkreter beim Russen, offener beim Franzosen. Indes scheint es, dass Bonamy noch eine weitere Gemeinsamkeit gefunden hat und deutlich hervorhebt: Es wird, in Überwindung der romantischen Tradition, das Tor zur Moderne geöffnet.

Vereinfachend mag man feststellen, dass Henri Bonamy – bei sicher beherrschtem Handwerk, versteht sich – bei Mussorgsky eher das Sperrige betont, härtere oder zumindest deutlichere Konturen erstrebt, bei Debussy dagegen einen weicheren Zugriff ansetzt, ohne dabei ins Schwammige zu geraten. Eine gewisse Zurückhaltung ist seinem Spiel nicht abzusprechen; positiv mag man das als Ausgewogenheit bezeichnen. Jedenfalls ist er nicht einer, der Kontraste forciert oder Grenzen sprengt. Auch pianistisches Feuerwerk ist ihm kein oberstes Ziel. Er steht also durchaus zum oft kritisierten Klaviersatz Mussorgskys, meidet konsequent gewisse Erschwerungen oder gar „Verbesserungen“ à la Horowitz.

Gut ist, dass Bonamy zu den Livres I und II der Images die wenig bekannten frühen Anläufe Debussys auf diesem Feld fügt. Rund zehn Jahre früher nämlich war der Komponist erst auf dem Weg zu sich selber: die Images Oubliées zeigen noch beides – die Verankerung im Herkömmlichen und die Freude an pianistischen Neuerungen. Manche wirken gelegentlich wie improvisiert, und Bonamy gelingt es, dieses Unbeschwerte bei aller Beachtung der klanglichen Farben zu wahren.

Mario Gerteis † [06.11.2009]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Modest Mussorgsky
1Bilder einer Ausstellung 00:31:47
Claude Debussy
17Trois Images Oubliées 00:11:30
20Images, Heft I (Reflêts dans l'eau, Hommage à Rameau, Mouvement) 00:15:24
23Images II (Cloches à travers les feuilles, Et la lune descend sur le temple qui fut, Poissons d'or) 00:12:59

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

23.03.2011
»zur Besprechung«

Freddy Kempf, Rachmaninov • Bach/Busoni • Ravel • Stravinsky / BIS
Freddy Kempf, Rachmaninov • Bach/Busoni • Ravel • Stravinsky / BIS

Das könnte Sie auch interessieren

31.01.2020
»zur Besprechung«

Jean Guillou, Organ Works Vol. 1 / MDG
Jean Guillou, Organ Works Vol. 1 / MDG

28.06.2019
»zur Besprechung«

Pictures & Songs, Mussorgsky • Gershwin • Wild • Rachmaninoff / Avi-music
Pictures & Songs, Mussorgsky • Gershwin • Wild • Rachmaninoff / Avi-music

02.07.2018
»zur Besprechung«

Perspectives 7, Andreas Haefliger / BIS
Perspectives 7, Andreas Haefliger / BIS

28.04.2017
»zur Besprechung«

Poems & Pictures, piano works / Ars Produktion
Poems & Pictures, piano works / Ars Produktion

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige