Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Beethoven on Guitar

Naxos 8.551409

1 CD • 61min • 2019

17.10.2019

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9
Klangqualität:
Klangqualität: 9
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Der Titel dieser CD könnte „Hausmusik bei Beethovens“ lauten – stattdessen ist die CD „Beethoven auf der Gitarre“ betitelt. Das stimmt zwar auch, klingt aber ein wenig nüchtern und eher wie eine Verwaltungsvorschrift, statt wie eine hochinteressante CD. Um die handelt es sich hier nämlich. Zu hören sind Bearbeitungen von Werken Ludwig van Beethovens, teils aus eigener Feder, teils aus fremder. Seinerzeit war das ein probates Mittel, die Musik unters Volk zu bringen und den Verkauf der Noten anzukurbeln. Platten oder CDs gab es naturgemäß noch nicht, Bearbeitungen waren somit ein einfaches Mittel, selbst größere Besetzungen für einen kleineren Rahmen spielbar zu machen.

Nichts Anderes ist in diesem Fall geschehen. Hinzu kommt, dass auf historischen Instrumenten musiziert wird, Streicher und Pianoforte ebenso wie die Gitarren, die Volker Höh hier verwendet. Das Ergebnis kann sich hören lassen: ob nun die Serenade op. 8, die Stücke aus WoO 43 und 44 oder die Variationen über ein Thema aus Mozarts Zauberflöte op. 169 klingen allerliebst, werden erstklassig gespielt und liebevoll musiziert. Die Einspielung ist nicht nur für Freunde der Gitarrenmusik von Interesse, auch die kammermusikalische Seite von Beethovens Schaffen wird hier auf eine neue, selten zu hörende Art und Weise beleuchtet. Zusammen mit der über alle Maßen untadeligen und gediegenen musikalischen Ausführung kann man hier nur eine unbedingte Kaufempfehlung aussprechen, wird hier doch eine nicht uninteressante Repertoirelücke beleuchtet. Das ist bei weitem mehr als „nur“ Hausmusik, aber genau so dürfte es in vielen Haushalten geklungen haben, wenn Werke des großen Ludwig van Beethoven in häuslichem Rahmen gespielt wurden. Nur in diesem Fall vermutlich viel besser…

Guido Krawinkel [17.10.2019]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Ludwig van Beethoven
1Andante con variazioni D-Dur WoO 44b 00:09:51
2Sonatine c-Moll WoO 43a 00:03:49
3Adagio ma non troppo Es-Dur WoO 43b 00:04:29
4Sonatine C-Dur WoO 44a 00:03:03
5Variazioni F-Dur op. 169 00:09:17
6Serenade D-Dur op. 8 für Streichtrio 00:30:00

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

09.09.2020
»zur Besprechung«

Beethoven, Works for Guitar & Piano
Beethoven, Works for Guitar & Piano

01.11.2018
»zur Besprechung«

Mandolino e Violino in Italia, Concertos • Trios • Sonatas / cpo
Mandolino e Violino in Italia, Concertos • Trios • Sonatas / cpo

Das könnte Sie auch interessieren

09.09.2020
»zur Besprechung«

Beethoven, Works for Guitar & Piano
Beethoven, Works for Guitar & Piano

23.12.2018
»zur Besprechung«

Mandolino e Fortepiano, Sonatas • Variazioni / cpo
Mandolino e Fortepiano, Sonatas • Variazioni / cpo

17.04.2014
»zur Besprechung«

 / BIS
/ BIS

19.01.2011
»zur Besprechung«

The unknown Beethoven Works for violoncello and piano / Challenge Classics
The unknown Beethoven Works for violoncello and piano / Challenge Classics

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige