Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD/SACD stereo/surround-Besprechung

Amavi

Music for Viols and Voices by Michael East

BIS 2503

1 CD/SACD stereo/surround • 71min • 2018

01.03.2021

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10
Klangqualität:
Klangqualität: 10
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Klassik Heute
Empfehlung

Michael East (1580–1648) starb elf Jahre bevor Henry Purcell (1659-1695) geboren wurde, er war ein später Zeitgenosse von William Byrd (1543-1623) – dass er im Goldenen Zeitalter Elisabeths I. aufgewachsen ist, hört man seiner Musik deutlich an. Zu Lebzeiten gehörte er zu den am meisten publizierten Komponisten seiner Generation, wurde jedoch dann so gründlich vergessen, dass diese SACD das erste einzig diesem Komponisten gewidmete Porträt auf Tonträger darstellt – bisher war seine Musik lediglich in Sammelprogrammen zu hören.

Ergreifende Gambenfantasien

Die Instrumentalmusik dieser SACD besteht aus acht fünfstimmigen Fantasien für Gamben, die im Titel einen inneren Zusammenhang zeigen, der nur vordergründig auf geistliche Musik verweist; in Wahrheit zeigt sich, mit welcher Tiefe East – und darin den größten Meistern seiner Epoche ebenbürtig – das gesamte Spektrum musikalischer Affekte auszuleuchten versteht: desperavi, peccavi, vidi, penitet, credidi, vixi, triumphavi, amavi (ich verzweifelte, sündigte, sah, bereute, glaubte, lebte, triumphierte, liebte): Mögliche theologischen Aussagen hinter diesen Stücken sind für ein heutiges Publikum zwar kaum noch nachvollziehbar, die spirituelle Tiefe der Musik ergreift freilich die Seele der Zuhörerschaft unmittelbar.

Vokalmusik gleichrangig mit den größten Zeitgenossen

Das Programm vokaler Kompositionen von Michael East macht diese CD zu einem beeindruckenden Porträt geistlicher Musik der anglikanischen Kirche sowie weltlicher Vokalwerke an der Grenze von Renaissance und Barock. Auch zeigt sich East in diesen Werken absolut gleichrangig mit seinen Zeitgenossen.

Zeitgenössische Zugabe

Eine heutige Hommage an East stellt ein von den Ensembles bei der Komponistin Jill Jarman (Jg.1959) in Auftrag gegebenes Werk dar: Ihre Vertonung der Strophe Now are my thougts at peace aus einem Gedicht von Easts Zeitgenossen Sir Henry Wotton schlägt eine Brücke vom 21. zurück ins 17. Jahrhundert.

Uneingeschränkter Hörgenuss

Das Chelys Gambenconsort und das aus Vokalisten bestehende Fieri Consort widmen sich der Musik von Michael East mit wahrer Hingabe und in makelloser Interpretation, und die perfekte Tontechnik dieser SACD trägt ihren Teil dazu bei, dass diese exzellente Neuveröffentlichung dreifache Höchstbenotung verdient.

Detmar Huchting [01.03.2021]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Michael East
1Desperavi 00:04:09
2When David heard 00:04:52
3Peccavi 00:04:03
4Turn thy face (Psalm 51) 00:03:25
5O give me comfort of thy help again (Psalm 51) 00:03:13
6Vidi 00:03:33
7Hence stars too dim of light 00:02:15
8Penitet 00:03:46
9Farewell sweet woods 00:03:16
10Credidi 00:03:44
11O Lord of whom I do depend 00:02:00
12Vixi 00:03:37
13Life tell me 00:02:50
14Triumphavi 00:04:04
15O clap your hands (Psalm 47) 00:03:23
16God is gone up (Psalm 47) 00:03:22
17Amavi 00:06:07
18When I lament 00:02:46
Jill Jarman
19Now are my thoughts at peace 00:04:52

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

00.00.00
»zur Besprechung«

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige