Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Quantaphon 25.727

1 CD • 40min • 1998

01.07.2001

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 6
Klangqualität:
Klangqualität: 6
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 6

Beim Amar Quartett handelt es sich nicht etwa um das legendäre Ensemble gleichen Namens, in dem Paul Hindemith Bratschist war, sondern um eine junge Quartett-Formation, die anläßlich des 100. Geburtstags von Paul Hindemith mit Einwilligung der Hindemith-Stiftung diesen Namen angenommen hat. Es ist bemerkenswert, daß das junge Ensemble bereits einen durchaus persönlichen Klang entwickelt hat, dem es vielleicht noch ein wenig an Flexibilität mangelt. Mozarts G-Dur-Quartett klingt in der Interpretation der vier Musikerinnen eine Spur zu dunkel timbriert und wirkt in Anbetracht der italienisch beeinflußten Leichtigkeit zu teutonisch. Dafür gelingt Hindemiths Quartett op. 22 Nr. 4 um so besser: in sich schlüssig, äußerst engagiert und mit flexiblem Vibratoeinsatz. Man spürt, daß Hindemiths Musik Herzenssache des Ensembles ist! Schade, daß die Produktion offenbar nicht für den internationalen Markt bestimmt ist, denn das inhaltlich recht dürftige Beiheft beschränkt sich auf deutschen Text. Mit einer Spieldauer von knapp 40 Minuten bewegt sich die CD allerdings am Rande der Zumutung. Immerhin - ein musikalischer Appetithappen.

Markus Zahnhausen [01.07.2001]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Wolfgang Amadeus Mozart
1Streichquartett G-Dur KV 156
Paul Hindemith
2Streichquartett Nr. 4 op. 22

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

18.05.2006
»zur Besprechung«

 / OehmsClassics
" / OehmsClassics"

01.10.2001
»zur Besprechung«

 / Astrée
" / Astrée"

zurück zur Liste

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige