Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Joseph Haydn • Ludwig van Beethoven Cellokonzerte • Romanzen

Orfeo C 080 031 A

1 CD • 64min • 2001

31.03.2004

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8
Klangqualität:
Klangqualität: 7
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 7

Die Rarität dieser CD ist auch ihr Kuriosum: Cellist Daniel Müller-Schott hat die beiden Violinromanzen Beethovens für sein Instrument umgeschrieben. Warum auch nicht – schliesslich gibt es sogar Beethovens Violinkonzert in einer (russischen) Fassung für Klarinette! Dennoch, das Ergebnis ist gewöhnungsbedürftig. Es ist, wie wenn eine bekannte Sopranarie von einem Tenor oder Bariton gesungen würde. Statt dass das Soloinstrument über dem Orchester schwebt, schält sich eine dominierende Stimme aus dem Ensemble heraus. Was im Original dolce klingt, wirkt jetzt herb, sogar markig. Ob das dem Komponisten wirklich zugesagt hätte, wie im CD-Heft spekuliert wird?

Den 28jährigen Cello-Aufsteiger Daniel Müller-Schott hat es offenbar gereizt, ein bisschen über die angestammten Grenzen hinaus zu blicken. Dass er sein Metier bravourös beherrscht, darüber kann kein Zweifel bestehen. Er demonstriert es anhand der beiden überlieferten Cellokonzerte von Joseph Haydn. Sie liegen knapp zwanzig Jahre auseinander und führen doch in ganz andere (Ton-)Welten – ein Kontrast, den der Interpret lustvoll auskostet. Im früheren C-Dur-Konzert tritt die barocke Anlage frappant hervor; gerade das rhythmische Element wird gelegentlich ungestüm akzentuiert. Das spätere D-Dur-Werk dagegen entfaltet sich mit jener bezwingenden Kantabilität, die Haydn nach der Sturm-und-Drang-Phase als geläuterten (Wiener) Klassiker ausweist. Schade, dass das begleitende Australische Kammerorchester bei dieser Konzeption nur bedingt mitmacht. Da wäre einiges mehr an Zupacken und Ausgestalten (Klangrede!) möglich gewesen.

Mario Gerteis † [31.03.2004]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Joseph Haydn
1Konzert C-Dur Hob. VIIb:1 für Violoncello und Orchester
Ludwig van Beethoven
2Romanze Nr. 1 G-Dur op. 40 (Bearb. für Violoncello und Orchester)
Joseph Haydn
3Violoncellokonzert Nr. 2 D-Dur Hob. VIIb:2
Ludwig van Beethoven
4Romanze Nr. 2 F-Dur op. 50 (Bearb. für Violoncello und Orchester)

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

13.07.2005
»zur Besprechung«

Thomas Hampson Arias / Warner Classics
"Thomas Hampson Arias / Warner Classics"

03.04.2012
»zur Besprechung«

 / Gramola
" / Gramola"

zurück zur Liste

Das könnte Sie auch interessieren

03.03.2020
»zur Besprechung«

José Serebrier, Symphonic BACH Variations • Laments and Hallelujahs • Flute Concerto with Tango / BIS
"José Serebrier, Symphonic BACH Variations • Laments and Hallelujahs • Flute Concerto with Tango / BIS"

17.04.2019
»zur Besprechung«

Haydn Vivaldi, Cello Concertos / Avie
"Haydn Vivaldi, Cello Concertos / Avie"

31.03.2015
»zur Besprechung«

Vivaldi The 4 Seasons / BIS
"Vivaldi The 4 Seasons / BIS"

04.12.2014
»zur Besprechung«

Moments of Youth / Ars Produktion
"Moments of Youth / Ars Produktion"

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige