Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Ludwig van Beethoven

Mödlinger Tänze

cpo 777 117-2

1 CD • 67min • 2004

19.06.2006

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9
Klangqualität:
Klangqualität: 9
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

In die Welt der Wiener „Redouten“ oder Maskenbälle des ausgehenden 18. Jahrhunderts entführt diese Veröffentlichung, die den Bekenntnismusiker Beethoven von einer ungewohnt unterhaltenden Seite zeigt. 1795 erging – möglicherweise durch Vermittlung Haydns – an den seit drei Jahren in Wien ansässigen jungen Komponisten die ehrenvolle Einladung, die Tänze für den jährlichen Maskenball der Pensionsgesellschaft bildender Künstler in den Redoutensälen der Wiener Hofburg zu verfassen, was mit einem erheblichen Prestige-Zuwachs verbunden war. Von den zu diesem Anlass geschriebenen Stücken enthält die CD die zwölf Deutschen Tänze (WoO 8), dazu die gleichzeitig begonnenen, aber erst 1802 abgeschlossenen Kontratänze (WoO 14), von denen die Melodie des siebenten Eingang in die Ballettmusik Die Geschöpfe des Prometheus und schließlich sogar in die Eroica fand, sowie sechs Menuette (WoO 9).

Nicht gesichert ist Beethovens Urheberschaft für die – auch unter dem Titel Wiener Tänze bekannten – Mödlinger Tänze (WoO 17), auch wenn die von Schindler dazu überlieferte Anekdote ebenso hübsch ist wie die Musik. Danach habe Beethoven die Tänze auf Bitten der Musikanten im Gasthaus „Zu den zwei Raben“ geschrieben und für die einzelnen Spieler entsprechend ihrer Gepflogenheit reihum ein kleines Nickerchen einkomponiert...

Das L’Orfeo Barockorchester bereichert die mit Bläsern, Streichern, Janitscharen-Schlagzeug und einem Posthorn in der Coda der deutschen Tänze schon recht bunte Besetzung in den Menuetten noch um eine Harfe. Angespornt von seiner Konzertmeisterin Michi Gaigg serviert das Ensemble die munteren Kleinigkeiten schwungvoll und witzig mit viel Lust am Akzentuieren kleiner Beethovenscher Widerborstigkeiten. Einer begrüßenswerten neuen Tendenz von cpo folgend ist die Booklet-Einführung konzentriert gehalten und geschickt durch Zitate aus Jean Pauls Flegeljahren ergänzt.

Sixtus König † [19.06.2006]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Ludwig van Beethoven
112 Kontretänze WoO 14
212 Deutsche Tänze WoO 8
36 Menuette WoO 9
4Mödlinger Tänze WoO 17

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

07.02.2011
»zur Besprechung«

Ludwig van Beethoven Klaviersonaten / gutingi
"Ludwig van Beethoven Klaviersonaten / gutingi"

19.06.2003
»zur Besprechung«

Ludwig van Beethoven Music for Cello and Piano, Vol. 2 / Naxos
"Ludwig van Beethoven Music for Cello and Piano, Vol. 2 / Naxos"

zurück zur Liste

Das könnte Sie auch interessieren

17.08.2020
»zur Besprechung«

Jean-Philippe Rameau, Pigmalion • Dardanus
"Jean-Philippe Rameau, Pigmalion • Dardanus"

01.10.2019
»zur Besprechung«

Zero to Hero, Mozart / Sony Classical
"Zero to Hero, Mozart / Sony Classical"

03.06.2019
»zur Besprechung«

Felix Mendelssohn Bartholdy, String Symphonies Vol. 3 / cpo
"Felix Mendelssohn Bartholdy, String Symphonies Vol. 3 / cpo"

18.10.2017
»zur Besprechung«

Felix Mendelssohn Bartholdy, String Symphonies Vol. 2 / cpo
"Felix Mendelssohn Bartholdy, String Symphonies Vol. 2 / cpo"

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige