Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Ferruccio Busoni Piano Music • 3

Naxos 8.570249

1 CD • 70min • 2006

30.03.2007

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 6
Klangqualität:
Klangqualität: 7
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 7

Ein Manko dieser dritten Folge von Ferruccio Busonis Klavierwerken ist in erster Linie der trockene, im forte resonanzlose, insgesamt im Vergleich zu anderen Naxos-Aufnahmen (etwa mit Scherbakov oder jüngst auch mit Daniel Ligorio) semi-professionelle Klavierklang. Wurde hier am Instrument gespart? In zweiter Linie kann ich aber dem Interpreten Wolf Harden nicht ersparen, mich ein wenig missgelaunt vor allem über die holzige, im Adagio wie nebenbei formulierte Übermittlung der Bach-Transkription (BWV 564) zu äußern. Man muss nicht gleich Horowitz' New Yorker Live-Einspielung von 1965 als darstellerische Messlatte herbeiholen, aber ein wenig mehr Liebe, phraseologische Um- und Einsicht, kurzum: das je Mögliche an Impulsgebung sollte man von der Aufnahme eines an sich erfahrenen, gestandenen Künstlers doch erwarten.

Auch die anderen, überwiegend tänzerischen Stücke wirken wie gelesen, nicht eigentlich verinnerlicht und im Bereich der Ballettszene Nr. 4 ohne die – meiner Meinung nach – erforderliche Großzügigkeit, um einer vom Intellekt bestimmten Walzerseligkeit Richtung, Schwung, ein Mindestmaß an Glanz und dennoch die von Busonis Klavierästhetik her verbürgte Konturenschärfe zu verleihen. Der Brite Martin Jones schaffte dies in einer vor vielen Jahren erschienenen Argo-Aufnahme, von der ich leider nicht weiß, ob sie auf CD neu aufgelegt worden ist.

So ist aus meiner Hörsicht den kommenden Busoni-Projekte Hardens ein besseres Aufführungsgerät bzw. Aufnahmeverfahren und ein Mehr an gestalterischem Engagement zu wünschen.

Vergleichsaufnahmen: Indianisches Tagebuch I: Pöntinen (cpo 999702), Swann (Agorà 092.1); BWV 565: Horowitz (New York 1965 - ungeschnitten - Sony S2K 93023), Kissin (RCA 09026 63884 2); Ballett-Szenen: Martin Jones (LP: Argo/Decca).

Peter Cossé † [30.03.2007]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Johann Sebastian Bach
1Toccata C-Dur BWV 564 (Bearb. für Klavier)
Ferruccio Busoni
2Trois Morceaux K 197
3Ballet Scene Nr. 1 op. 6
4Ballet Scene Nr. 2 op. 20 K 209
5Two Dance Pieces op. 30a K 235a
6Ballet Scene Nr. 4 op. 33 K 238 (in Form eines Konzertwalzers)
7Tanzwalzer op. 53 K 288
8Indianisches Tagebuch K 267

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

30.12.2011
»zur Besprechung«

Ferruccio Busoni Hommages à Mozart, Bach & Chopin / cpo
"Ferruccio Busoni Hommages à Mozart, Bach & Chopin / cpo"

03.08.2006
»zur Besprechung«

Ferruccio Busoni Transcriptions For Piano After J. S. Bach / Tudor
"Ferruccio Busoni Transcriptions For Piano After J. S. Bach / Tudor"

zurück zur Liste

Das könnte Sie auch interessieren

03.08.2006
»zur Besprechung«

Ferruccio Busoni Transcriptions For Piano After J. S. Bach / Tudor
"Ferruccio Busoni Transcriptions For Piano After J. S. Bach / Tudor"

19.01.2002
»zur Besprechung«

01.08.2001
»zur Besprechung«

Klaviermusik Vol. 1 / Naxos
"Klaviermusik Vol. 1 / Naxos"

01.05.2001
»zur Besprechung«

 / Decca
" / Decca"

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige