Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Johann Mattheson

Christmas Oratorio • Die heilsame Geburt • Magnificat

cpo 777 274-2

1 CD • 55min • 2009

02.11.2010

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 7
Klangqualität:
Klangqualität: 9
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 7

Wieder eine Einspielung aus dem Hause cpo, welche aus schon aus rein diskographischen Gesichtspunkten Beachtung verdient, wird doch mit Johann Mattheson ein Komponist präsentiert, der selbst dem fachkundigeren CD-Publikum (und nicht nur diesem) als Autor musiktheoretischer Schriften und allenfalls als Duellgegener Georg Friedrich Händels bekannt sein dürfte.

Seine Schaffenszeit als Hamburger Domkantor von 1715 bis 1728 war überaus produktiv, über 20 Passionen und Oratorien zählt die Werkübersicht. Seine Weihnachtsgeschichte Die heilsame Geburt und Menschwerdung unsers Herrn und Heilandes Jesu Christi aus dem Jahr 1715 ist ein bedeutendes Zeugnis für die Schaffenskraft der gesamten Musikergeneration rund um das Ausnahmephänomen J. S. Bach.

Den hier eingespielten Werken ist jedenfalls mehr zu wünschen als das „Schlummern“ in Bibliotheksregalen unter der Aufsicht von Archivspezialisten. Dieser Musik ist auch zu wünschen, dass sie wieder den Weg über das Konzert in ihr natürliches Umfeld findet, in den Gottesdienst. Zu danken ist dem gesamten Ensemble der Kölner Akademie (Instrumentalisten wie Sängern), welche diesen Schatz unter den sachkundigen Anleitung von Michael Alexander Willens gehoben haben. Das Orchester spielt hervorragend artikuliert und klangsinnig in ausgewogener Balance, Ursula Eittinger und Stephan MacLeod bestechen durch klare Stimmführung und stilsichere Interpretation. Dem Tenor Andreas Post würde man einen kleinen Seitenblick ins Operngeschäft wünschen, klingt doch seine Stimme manchmal etwas sehr reduziert und „klein“ im Vergleich zu seinen Mitstreitern.

Eine abschließende Bemerkung zur sängerischen Ensembleleistung. Hier fällt der einzige schwerwiegende Schatten auf die ansonsten sehr schöne Einspielung. Sprachdiktion und vor allem Intonation in Sopran und Tenor lassen deutlich zu wünschen übrig. Dies fällt vor allem bei längeren Kadenzakkorden auf, wo sich zu tiefe Dur-Terzen leider stark vom exzellent intonierenden Orchester störend abheben. Dieser Kritikpunkt sei daher Ansporn für zukünftige Projekte.

Frank Höndgen [02.11.2010]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Johann Mattheson
1Die heilsame Geburt und Menschwerdung unsers Herrn und Heilandes Jesu Christi (Weihnachtsoratorium) 00:36:00
24Magnificat (a due chori) 00:19:03

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

07.08.2015
»zur Besprechung«

Johann Wenzel Kalliwoda, Overtures • Violin Concertinos / cpo
Johann Wenzel Kalliwoda, Overtures • Violin Concertinos / cpo

26.02.2019
»zur Besprechung«

Mendelssohn, Piano Concertos / BIS
Mendelssohn, Piano Concertos / BIS

zurück zur Liste

Das könnte Sie auch interessieren

12.10.2020
»zur Besprechung«

Georg Philipp Telemann, Christmas Cantatas III
Georg Philipp Telemann, Christmas Cantatas III

04.05.2020
»zur Besprechung«

Die Auferstehung des Erlösers, Easter Cantatas
Die Auferstehung des Erlösers, Easter Cantatas

17.03.2020
»zur Besprechung«

Mozart, Haffner Serenade / BIS
Mozart, Haffner Serenade / BIS

30.01.2020
»zur Besprechung«

Jacques Offenbach, Pomme d'Api • Sur un volcan / cpo
Jacques Offenbach, Pomme d'Api • Sur un volcan / cpo

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige