Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Visione!...

Animato ACD6159

1 CD • 54min • [P] 2018

13.03.2018

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8
Klangqualität:
Klangqualität: 8
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Die Bratsche spielt in diesem Recital die „Erste Geige“, wobei sie gleichzeitig das Cello imitiert. Andra Dārziņa präsentiert sich hier nicht nur als famose Instrumentalistin, sondern zugleich als Arrangeurin und Produzentin. Von den 15 Liedern dieser Sammlung sind nur die drei von Frank Bridge (Benjamin Brittens Lehrer) im Original für Stimme, Viola und Klavier komponiert, der Rest wurde für diese Besetzung neu eingerichtet. Der Titel „Visione!“ ist einem Lied auf einen Text von Gabriele d’Annunzio von Francesco Paolo Tosti entlehnt, dem Großmeister des Salonlieds. Und diesem Genre gehören alle Beiträge dieses Albums im weitesten Sinne an.

Die Bratsche schafft in allen Fällen die Atmosphäre und trägt die Emotionen, die Gesangsstimme scheint hier nur beigeordnet, was auch am Vortrag der jungen Sopranistin Gunta Cēse liegt, die seit Beginn der Spielzeit am Theater Vorpommern in Stralsund engagiert ist. Eine attraktive Zwischenfachstimme, der aber speziell für diese Lieder der Charme und die „Blume“ fehlen. Das wird besonders in den Kompositionen von Reynaldo Hahn und Jules Massenet deutlich, aber auch beim einleitenden Morgen! von Richard Strauss. Überzeugender geraten die lettischen Lieder von Helmers Pavasars (1903-1998), Jāzep Mediņš (1877-1947) und Janis Kepitis (1908-1989), in denen die Sängerin wärmer und geschmeidiger klingt. Andra Dārziņa gestaltet die Bratschenparts mit sattem Ton und viel Gefühl, ohne ins Sentimentale abzugleiten. Das abschließende Andante cantabile hat ihr Pēteris Vasks zum 50. Geburtstag verehrt, es wird hier durch eine Vokalise der Sängerin ergänzt. Ventis Zilberts ist in allen Stücken ein zuverlässiger Begleiter, allerdings mehr Sachwalter als Poet.

Ekkehard Pluta [13.03.2018]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Richard Strauss
1Morgen! op. 27 Nr. 4 00:03:54
Helmers Pavasars
2Noktirne 00:04:26
3Saule paslepj gaiso vaigu 00:02:42
Jāzeps Mediņš
4Sapnojums 00:06:42
5Rudens Rozes 00:04:25
Jānis Ķepītis
6Migla 00:02:19
Anton Arensky
7Maiglöckchen 00:02:26
Peter Tschaikowsky
8Nur wer die Sehnsucht kennt op. 6 Nr. 6 00:02:45
Frank Bridge
9Far, far from each other 00:03:32
10Where is it that our soul doth go? 00:03:43
11Music when soft voices die 00:02:28
F. Paolo Tosti
12Visione! ... 00:04:16
Reynaldo Hahn
13A Chloris 00:03:06
Jules Massenet
14Élégie f-Moll 00:02:15
Pēteris Vasks
15Presence No. 2 for Violoncello 00:06:29

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

06.06.2002
»zur Besprechung«

 / Warner Fonit
/ Warner Fonit

zurück zur Liste

Das könnte Sie auch interessieren

13.03.2020
»zur Besprechung«

Richard Strauss, Diana Damrau / Erato
Richard Strauss, Diana Damrau / Erato

03.03.2020
»zur Besprechung«

José Serebrier, Symphonic BACH Variations • Laments and Hallelujahs • Flute Concerto with Tango / BIS
José Serebrier, Symphonic BACH Variations • Laments and Hallelujahs • Flute Concerto with Tango / BIS

21.02.2020
»zur Besprechung«

Richard Strauss, Cello Sonatas / Sony Classical
Richard Strauss, Cello Sonatas / Sony Classical

07.07.2019
»zur Besprechung«

Lise Davidsen / Decca
Lise Davidsen / Decca

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige