Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Nur wer die Sehnsucht kennt...

Beethoven-Hommage

Ambiente-Audio ACD-3054

1 CD • 74min • 2020

23.03.2021

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9
Klangqualität:
Klangqualität: 9
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Um eine Beethoven-Hommage der etwas anderen Art handelt es sich bei der Aufnahme „Nur wer die Sehnsucht kennt“, die bei Ambiente Audio erschienen ist. Hinter dem interessanten Konzeptalbum steckt als Kopf des Ganzen der deutsche Komponist Enjott Schneider. „Beethovens letztes Lied seiner vier Vertonungen des Textes von J.W. von Goethe gehört zu den schönsten Klavierliedern der Musikgeschichte. […] Und so entstand Ende 2019 meine Idee, Beethovens kleines Lied zum 250. Geburtstag einmal in den Mittelpunkt zu stellen und mit neukomponierten Werken bei meinen Mitmenschen Interesse dafür zu wecken.“ So schreibt Schneider in seinem Vorwort zum Booklet. Für das Projekt rund um das Thema „Sehnsucht“ hat er sechs Komponistinnen und Komponisten ins Boot geholt, die teils aus ganz unterschiedlichen Kontexten kommen. So sind auf der CD beispielsweise Musikschaffende wie die Quadro Nuevo-Harfenistin Evelyn Huber sowie die Hackbrett-Spielerin Birgit Stolzenburg vereint mit Enjott Schneider selbst oder auch der bereits preisgekrönten jungen Komponistin Martina Eisenreich. Als Interpreten ist neben Solisten das ensemble oktopus für musik der moderne zu hören, das von Komponistin und Dirigentin Konstantia Gourzi 2003 an der Musikhochschule München gegründet wurde. Das Ensemble, das jungen Musikerinnen und Musikern bereits die intensive Beschäftigung mit zeitgenössischer Musik ermöglicht, zeichnet sich vor allem durch enge Kooperationen mit lebenden Komponisten aus.

Blickwechsel auf Beethovens „Sehnsucht“

Mit den Komponistinnen und Komponisten Birgit Stolzenburg, Konstantia Gourzi, Evelyn Huber, Dorothea Hofmann, Martina Eisenreich und Marco Hertenstein ist es Enjott Schneider gelungen, ganz verschiedene Sichtweisen auf Beethovens Kleinod zu verwerfen: Stolzenburg beispielsweise lehnt sich – wie auch Evelyn Huber – sehr an Beethovens Original an und gibt einzelnen Paraphrasen hieraus ein neues Klanggewand für Hackbrett beziehungsweise Harfe. Ähnlich spannend und mit melodischen Anleihen bei Beethoven erklingt auch Dorothea Hofmanns Sehnsucht… für die interessante Besetzung mit Vibraphon und Streicher. Teils etwas abstrakter ist der Beethoven-Bezug jedoch in Enjott Schneiders Beitrag zur Aufnahme, Sehnsucht – The Longing für Sopran, Klarinette und Klavier. Seine Klavierkomposition Despair & Longing. With Beethoven…beyond all time, die für das Projekt „250 pieces for Beethoven“ von Susanne Kessel entstanden ist und hier von Jelena Stojkovic umgesetzt wird, orientiert sich jedoch hörbar an Beethovens Lied und schafft eine wunderbare Verbindung durch die Epochen hindurch. In sehr ungewöhnliche Klangwelten entführt Martina Eisenreichs Werk …nach jener Seite mit sehr speziellen Klanginstallationen von Wolfgang Lohmeier und Harfenistin Evelyn Huber als Solisten. Den Abschluss des Albums bildet das Oboenkonzert Il Fiore Blu von Marco Hertenstein, in dem er dem Englischhorn, das spätestens seit Wagner und Sibelius in der Orchestermusik als Sehnsuchts-Instrument eingesetzt wird, selbige auf den Leib schreibt. Hierin hat er Motive aus Beethovens Lied sowie eine Widmung an Enjott Schneider eingebaut – Letzterer feierte im vergangenen Jahr seinen 70. Geburtstag. Die Beethoven-Hommage „Nur wer die Sehnsucht kennt…“ von Enjott Schneider und Kolleginnen und Kollegen ist ein gelungenes Andenken an den Bonner Komponisten und stellt erfreulicherweise eine Gattung seines Œuvres in den Mittelpunkt, die – zu Unrecht – allzu oft vergessen wird.

Verena Düren [23.03.2021]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Birgit Stolzenburg
1Nur wer die Sehnsucht kennt für Hackbrett 00:03:13
Ludwig van Beethoven
2Nur wer die Sehnsucht kennt 00:05:22
Konstantia Gourzi
6Trio für Klarinette, Schlagzeug und Klavier (Néome) 00:09:15
Evelyn Huber
7Seh ich ans Firmament... für Harfe 00:03:31
Norbert Jürgen Schneider
8Sehnsucht - The Longing für Sopran, Klarinette und Klavier 00:11:49
Dorothea Hofmann
9Sehnsucht... für Streicherensemble und Vibraphon 00:10:44
Norbert Jürgen Schneider
10Despair & Longing. With Beethoven ... Beyond All Time für Klavier 00:04:15
Martina Eisenreich
11... Nach jener Seite für Harfe, Percussion und Streichorchester 00:08:59
Marco Hertenstein
12Il Fiore Blu für Englischhorn und Streichorchester 00:16:33

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

04.04.2021
»zur Besprechung«

Johann Rosenmüller, Psalm Concertos • Sacred Concertos
Johann Rosenmüller Psalm Concertos • Sacred Concertos

21.12.2020
»zur Besprechung«

Johann Kuhnau, Complete Sacred Works Vol. 6
Johann Kuhnau Complete Sacred Works Vol. 6

Das könnte Sie auch interessieren

08.07.2021
»zur Besprechung«

Enjott Schneider, Moments of Silence
Enjott Schneider, Moments of Silence

14.12.2020
»zur Besprechung«

Adolph Bernhard Marx, Mose
Adolph Bernhard Marx, Mose

07.08.2020
»zur Besprechung«

Charles Ives, In the Alley
Charles Ives, In the Alley

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige