Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Monteverdi and friends

Vespro da Camera

cpo 555 317-2

1 CD • 76min • 2019

01.11.2021

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9
Klangqualität:
Klangqualität: 9
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Roland Wilson möchte mit seiner Musica Fiata CD Claudio Monteverdi, „Il Divino Claudio“, etwas einrahmen, ihn in eine Reihe stellen mit venezianischen Komponisten seiner Zeit oder der Zeit kurz nach ihm und überlegt im Booklet, ob er nicht sogar „von seinen jüngeren Kollegen ebenso beeinflusst wurde, wie er dieselben beeinflusst hat“.

Zumindest demonstrieren die Psalmvertonungen für kleinere Besetzungen auf dieser CD mit dem Titel „Vespro da Camera“ – die darauf hinweist, dass viele geistliche Werke oftmals auch in privaten Palästen aufgeführt wurden – das bleibend hohe Niveau der geistlichen Musik in Venedig im 17. Jahrhundert. Und so sind die Werke von Monteverdi hier gemischt mit den Werken von Biagio Marini, Giovanni Rovetta, Alessandro Grandi und Giovanni Rigatti – Komponisten, die nur ausgepichten Alte-Musik-Spezialisten bekannt sein dürften.

Musizieren ohne staubtrockene Gelehrsamkeit

Lebendig und temperamentvoll wird hier musiziert, ohne staubtrockene Gelehrsamkeit, die Instrumentalisten sind Virtuosen auf ihren Instrumenten, das Cornetto von Roland Wilson hört sich nicht nur näselnd an wie sonst manchmal, das Fagott erweist sich als springlebendig: die oft ausgedehnten Ritornelli und die reinen Instrumentalstücke beweisen es. Die Sänger phrasieren sehr natürlich, scheuen keine dynamischen Wellenbewegungen und tragen kein biblisches Pathos vor sich her – bis auf den etwas überakzentuierenden Bass-Solisten im Laudate Dominum von Monteverdi (Track 10), der aber in den übrigen reinen Bass-Soli (eine Seltenheit für die damalige Zeit) sehr wendig singt. Liebreizend ist immer der Sopran von Marie Luise Wernburg, deren Stimme im Ave regina Caelorum von Giovanni Rigatti (Track 13) aus Himmelshöhen herabzuschweben scheint.

Stile concitato

Die Sänger beherrschen den „stile concitato“, das erregte Singen, und lautmalen damit einzelne Textstellen: Wenn die Herrscher zerschmettert (in Dixit Dominus (Track 2) von Giovanni Ravetta) oder zerstreut (im Magnificat von Giovanni Rovetta in Track 12) werden, herrscht große Erregung beim Singen, die Angst ertönt in deutlicher Chromatik, als ob die Stimmen vor Angst verrutschen würden (im Confitebor von Monteverdi (Track 4)), bei dem Wort „laetantem“ fallen alle in freudige Erregung (in Laudate Pueri von Giovanni Rigatti in Track 8).

Und dann ragen Monteverdis Werke doch heraus: Raffiniert umschlingen sich die Gesangsstimmen im Confitebor (Track 4), schön ausgeziert ist die Bass-Arie in Laudate Dominum (Track 10). Aber ähnlich qualitätsvoll: Auf raffinierte Weise konzentriert Giovanni Rivetta die textlich lange Litaniae della beatae Vergine (Track 14) in sechseinhalb Minuten und löste die Gleichförmigkeit einer Litanei in anmutige Variabilität auf.

Die Aufnahmequalität in der Andreaskirche in Berlin-Wannsee ist sehr gut, natürlich, durchsichtig, ohne zu viel Nachhall.

Rainer W. Janka [01.11.2021]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Biagio Marini
1Domine ad adjuvandum (Salmi 1653) 00:02:50
Giovanni Rovetta
2Dixit Dominus (Salmi concertati 1626) 00:09:36
Dario Castello
3Sonata IX in G (à 3. 2 soprani e fagotto) 00:06:19
Claudio Monteverdi
4Confitebor tibi Domine (Messa et salmi 1650) 00:07:52
Alessandro Grandi
5Exaudi me Domine (Ghirlanda sacra 1625) 00:02:29
Giovanni Rovetta
6Beatus vir (à 5 Düben Sammlung) 00:07:26
Dario Castello
7Sonata VII (à 2. soprani e fagotto) 00:04:34
Giovanni Antonio Rigatti
8Laudate pueri (Messa e salmi 1640) 00:07:20
Dario Castello
9Sonata terza für 2 Soprane und B.c. (Libro primo 1621) 00:04:51
Claudio Monteverdi
10Laudate Dominum omnes gentes (Messa et salmi 1650) 00:03:32
11Iste confessor 00:02:31
Giovanni Rovetta
12Magnificat (à 6, Salmi concertati 1626) 00:07:10
Giovanni Antonio Rigatti
13Ave Regina caelorum (Salmi diversi 1646) 00:02:53
Giovanni Rovetta
14Litaniae della beatae Vergine (à 4, Motetti concertertate 1635) 00:06:47

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

08.12.2021
»zur Besprechung«

vivaldi, ENTRE OMBRE & LUMIÈRE
vivaldi ENTRE OMBRE & LUMIÈRE

11.02.2021
»zur Besprechung«

Cembaless, Passacaglia della Vita
Cembaless Passacaglia della Vita

Das könnte Sie auch interessieren

27.06.2022
»zur Besprechung«

Heinrich Schütz, Dafne
Heinrich Schütz, Dafne

09.05.2022
»zur Besprechung«

Matthias Weckmann, Eleven Sonatas for the Hamburg Collegium Musicum
Matthias Weckmann, Eleven Sonatas for the Hamburg Collegium Musicum

28.04.2022
»zur Besprechung«

Baroque Bass, Anthems & Motets for Bass Singer and Basso Continuo
Baroque Bass, Anthems & Motets for Bass Singer and Basso Continuo

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige