Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Baroque Masterpieces

Artis Guitar Duo

Naxos 8.551420

1 CD • 51min • 2017, 2018

01.11.2019

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9
Klangqualität:
Klangqualität: 9
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Es ist erstaunlich, was alles gut auf einer Gitarre klingen kann. Bearbeitungen gehören hier zum festen Repertoire, und wenn es um Barockmusik geht, ist dieses Procedere ohnehin ein gängiges Verfahren. Einige Beispiele hierfür hat das ARTIS Gitarrenduo hier eingespielt. Von Georg Friedrich Händel bis hin zu Johann Sebastian Bach reicht das Repertoire, Antonio Vivaldi darf da natürlich ebenso wenig fehlen die Lautenkomponist Silvius Leopold Weiss und, als Vertreter des französischen Barock, François Couperin.

Das Ergebnis überzeugt. Zwar ist die Gitarre weit davon entfernt, es mit der Klangpracht eines Tasteninstrumentes oder gar eines barocken Orchesters aufnehmen zu können, doch hat sie andere Stärken, zumal wenn sie so ausgezeichnet wie in diesem Fall gespielt wird. Julia und Christian Zielinski sind Meister ihres Fachs, daran besteht nach dem Hören dieser CD kein Zweifel. Den Gitarrenklang nutzen sie facettenreich aus und enthalten sich stilfremder Extravaganzen. Ihr Spiel ist ebenso feinsinnig wie schwungvoll und lässt keine Wünsche offen.

Die polyphonen Strukturen vieler Werke klingen hier erstaunlich transparent und klar, die Tempi sind durchweg adäquat, die interpretatorische Stringenz ausgezeichnet. So erklingt die B-Dur Chaconne Händels (HWV 435) mit beschwingtem Zugriff, in einem Concerto von Weiss ersetzen die Gitarren zwei Lauten und in einem Concerto Vivaldis treten gar eine Barockgitarre (Olaf van Gonnissen) und eine Theorbe (Sergio Bermudez Bullido) hinzu um doch so eine Art orchestralen Klang und den Wechsel zu den beiden Soloinstrumenten zu gewährleisten. All das klingt stimmig, locker, mitunter auch musikantisch musiziert. Eine runde Sache!

Guido Krawinkel [01.11.2019]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Georg Friedrich Händel
1Chaconne G major HWV 435 for Harpsichord 00:08:20
François Couperin
2Les Bergeries (Pièces de clavecin, 2ième livre, 6ième Ordre) 00:04:07
3La Commère (Pièces de clavecin, 2ième livre, 6ième Ordre) 00:01:58
4Les Langueurs Tendres (Pièces de clavecin, 2ième livre, 6ième Ordre) 00:02:47
5Le Tic-toc-choc ou les Maillotins (Pièce croisée (Rondeau)) 00:02:38
Sylvius Leopold Weiss
6Concerto C major for Lute 00:08:02
Johann Sebastian Bach
10Capriccio über die Abreise des geliebten Bruders B-Dur BWV 992 00:10:27
Antonio Vivaldi
16Concerto G-Dur RV 532 für 2 Mandolinen und Orchester 00:12:27

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

14.07.2020
»zur Besprechung«

Arp Schnitger Organ Neuenfelde Vol. 2, Heinrich Scheidemann - Organ Music
Arp Schnitger Organ Neuenfelde Vol. 2, Heinrich Scheidemann - Organ Music

26.03.2015
»zur Besprechung«

Frescobaldi · Buxtehude Works for Organ & Harpsichord / cpo
Frescobaldi · Buxtehude Works for Organ & Harpsichord / cpo

Das könnte Sie auch interessieren

09.07.2020
»zur Besprechung«

Caprice Brillant, Catherine Gordeladze Piano
Caprice Brillant, Catherine Gordeladze Piano

29.12.2015
»zur Besprechung«

B-A-C-H / Ars Produktion
B-A-C-H / Ars Produktion

16.05.2014
»zur Besprechung«

Capriccio sopra il genio del Bach giovanissimo / Chromart Classics
Capriccio sopra il genio del Bach giovanissimo / Chromart Classics

01.10.2010
»zur Besprechung«

Friedrich Gulda Klavierabend 1959 / SWRmusic
Friedrich Gulda Klavierabend 1959 / SWRmusic

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige